Unser Qualitätssiegel

Das Qualitätssiegel ist ein eigens für Freiwilligenagenturen von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) entwickeltes Qualitätsmanagementsystem (QMS).

Durch das Qualitätssiegel dokumentiert jede Freiwilligenagentur, dass sie in ihrer Arbeit nachvollziehbare Qualitätsstandards erfüllt.

Q-Siegel 2014 für eine größere Ansicht auf das Blid klicken

QM – Vorteile im Überblick

Keine Frage – Qualitätsmanagement kostet Zeit und Geld. Doch die Investition zahlt sich aus: Unser QMS wirkt positiv – nach innen und außen. Es

  • schafft einheitliche, verlässliche Standards.
  • zeigt Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale auf.
  • strukturiert Arbeitsabläufe, macht sie transparenter und langfristig effizienter: Stress und Arbeitsbelastung verringern sich, die Qualität der Arbeit steigt.
  • erleichtert die Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • klärt Zuständigkeiten – für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kundinnen und Kunden sowie für Kooperationspartnerinnen und -partner.

So bekommen Freiwilligenagenturen das Qualitätssiegel

Erstzertifizierung: Das Qualitätssiegel wird auf der Grundlage der Überprüfung der Arbeit der einzelnen Freiwilligenagentur vergeben. Die Überprüfung erfolgt bei der Erstzertifizierung auf der Grundlage einer Selbstbewertung, die durch Gutachter/innen geprüft wird. Auf dieser Grundlage entscheiden die Gutachter/innen über die Vergabe oder Nichtvergabe des Qualitätssiegels. Das Qualitätssiegel, das bei der Erstzertifizierung erlangt wird, hat eine Gültigkeit von 2,5 Jahren.

Rezertifizierung: Nach der Erstzertifizierung muss das Qualitätssiegel nach 2,5 Jahren erneuert werden. Nach dieser Rezertifizierung hat das Qualitätssiegel eine Gültigkeit von 5 Jahren.

Die sieben Kernprozesse des QMS

Im Zentrum des QMS-Handbuches stehen sieben Kernprozesse. Diese sieben Kernprozesse bilden für eine Freiwilligenagentur relevante Aufgabenschwerpunkte und Arbeitsprozesse ab:

Kernprozess 1 Information und Beratung von Freiwilligen

Kernprozess 2 Information und Beratung von Organisationen

Kernprozess 3 Personal- und Kompetenzentwicklung für freiwillige und berufliche                            Mitarbeiter/innen der Freiwilligenagentur

Kernprozess 4 Arbeitsstrukturen in der Freiwilligenagentur

Kernprozess 5 Öffentlichkeitsarbeit

Kernprozess 6 Entwicklung neuer Angebote und Projekte

Kernprozess 7 Finanzen

Jedem Kernprozess sind Leitsätze vorangestellt, die die Idee und Ausrichtung dieses Prozesses beschreiben. Im nächsten Schritt wurden für jeden der Kernprozesse drei Merkmale ausgewählt. Diese ausgewählten Merkmale stehen für Teilaufgaben des jeweiligen Kernprozesses, die für eine qualitativ gute und erfolgreiche Arbeit besonders wichtig sind. Für jedes Merkmal wurden schließlich Qualitätsstandards definiert, mit deren Hilfe jede Freiwilligenagentur eine Bewertung ihrer Arbeit vornehmen kann. Diese Bewertung und die dabei erreichten Punktwerte in den einzelnen Qualitätsstandards sind die Grundlage für die Vergabe des Qualitätssiegels.

Quelle: bagfa Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V.