Förderung für Projekte der Leseförderung für Kinder und Jugendliche – Ideen gesucht

Das Projekt „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien” des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) hat für das Jahr 2019 noch Restfördermittel zu vergeben. Anträge können daher ab sofort auch außer der Reihe der offiziellen Ausschreibungsfristen eingereicht werden. Es sind auch bereits Anträge für Mittel in 2020 möglich.

Gefördert werden lokale Projekte der Leseförderung für Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren, die in Risikolagen aufwachsen. Im Rahmen der  Vorhaben sollen sie Geschichten kennenlernen und dazu angeregt werden, sich aktiv und kreativ mit digitalen Medien auszudrücken. Zu diesem Zweck können Medienpädagog*innen als Honorarkräfte hinzugezogen werden.

„Total Digital!” ist Teil des Förderprogrammes „Kultur macht stark: Bündnisse für Bildung” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In den über 80 bisher vom dbv geförderten Projekten bundesweit entwickeln die Kinder und Jugendlichen aus einem gelesenen Text zum Beispiel Videos oder Filme, Fotostories oder Hörspiele. Von Bilderbuch-Kinos und Social-Reading-Projekten über digitale Schnitzeljagden und Rallyes bis zu Gaming, Coding und Robotik sind  bereits viele gute Ideen zur Verbindung von analogen und digitalen Medien vertreten.

Interessierte können sich mit Ihren Fragen, Ideen oder konkreten Plänen gern an das Projektteam beim dbv wenden.

Nähere Informationen zu den Förderbedingungen sowie Konzepte und erfolgreiche Beispiele zur Inspiration stehen auf der Webseite von „Total Digital!” zur Verfügung:

https://www.lesen-und-digitale-medien.de/