Engagement und Politik – Thomas Hacker zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Heute hat uns Thomas Hacker, Oberbürgemeisterkandidat für die FDP in Bayreuth, gemeinsam mit Luisa Funke-Barjak besucht. Er ist seit vielen Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen und Funktionen aktiv, daher ist ihm das Thema Ehrenamt vertraut und wichtig. Neben dem Thema Anerkennung und Wertschätzung für Ehrenamtliche geht es in unserem Gespräch vor allem auch um die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements- so ist zum Beispiel auch das wichtige Engagement im Bereich Geschichte und Erinnerungskultur anlässlich 75 Jahre Ausschwitz-Befreiung Thema. Aber nicht nur in diesem Bereich, sondern auch in vielen anderen zeigt sich die Vielfalt von Engagementmöglichkeiten. Ehrenamt lebt in unserer Region stark von den Vereinen und sollte keine Frage des Alters sein. Viele Menschen sind interessiert an einem Ehrenamt, wissen jedoch nicht, wo und wie sie sich engagieren können, berichten die Mitarbeitenden des Freiwilligen Zentrums. Umso wichtiger ist es, das Thema Ehrenamt sichtbar zu machen in unserer Region und dadurch zu unterstützen, zu fördern und wertzuschätzen.

“Ehrenamt ist für mich der Kitt unserer Gesellschaft. Ehrenamt zeigt die Kraft, die in unserer Gesellschaft steckt, im Füreinander Dasein, im Einsatz für die Mitmenschen, im Miteinander Arbeiten.”, so Thomas Hacker beim Besuch im Freiwilligen Zentrum.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth(v.r.n.l.): FDP Oberbürgermeisterkandidat Thomas Hacker und Luisa Funke-Barjak mit dem Team des Freiwilligen Zentrums Thea Marie Koch, Shifaa Alkhalaf sowie Angelika Fischer

.