Engagement und Politik – Klaus Bauer zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Am Donnerstag, den 16.01. begrüßte das Team des Freiwilligen Zentrums den CSU Landratskandidat Klaus Bauer. Nach einer kurzen Vorstellung der Aufgabenfelder des Freiwilligen Zentrums ging es auch ausführlich um die Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth: CSU Landratskandidat Klaus Bauer mit Einrichtungsleitung Thea Marie Koch

Das Freiwilligen Zentrum berät alle Vereine, Projekte, Initiativen und soziale Einrichtungen zu den Themen Freiwilligenmanagement. Eine Vermittlung von Interessierten erfolgt jedoch nur an die, die gewisse Rahmenbedingungen für ein Ehrenamt bereitstellen können. Hier geht es nicht nur um Haftpflicht und Unfallschutz, sondern auch um Wertschätzung und Anerkennung der freiwilligen, unengeltlichen Leistung, die Ehrenamtliche erbringen. Herr Bauer berichtete von eigenen Erfahrungen im Ehrenamt und betonte, wie wichtig Ehrenamt für unser Zusammenleben sei. Daher ist das Thema Ehrenamt auch ein wichtiger Punkt in seinem Wahlprogramm. “Ehrenamt ist für mich die tragende Säule unserer Gesellschaft und unbezahlbar. Unser Land funktioniert nur durch das ehrenamtliche Engagement. Und Ehrenamt hat auch einen volkswirtschaftlichen Nutzen.”