Vereinstag in Bischofsgrün

Vereine sind wichtig für das gesellschaftliche Zusammenleben und soziale Angebote vor Ort. Viele Menschen engagieren sich in Vereinen, jedoch haben die meisten Vereine ähnliche Probleme: Mitglieder gewinnen, Vorstandschaft besetzen, u.v.m.

Die Gemeinde Bischofsgrün und das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE) bieten daher gemeinsam mit Unterstützung des Bayerischen Sozialministeriums einen Vereinstag an.

Eingeladen sind alle, die in Vereinen Verantwortung tragen oder übernehmen wollen. An einem kompakten Tag sollen wichtige Aspekte mit Fachleuten gemeinsam diskutiert werden, die dabei helfen wollen, das Vereinsleben besser, attraktiver, effizienter und transparenter zu gestalten. Es gibt Workshops zu den Themen Mitglieder gewinnen, Führungskräfte suchen und finden sowie Konflikte im Verein.

Anmeldung bis 23. März 2020 bei der Gemeinde Bischofsgrün möglich.

Auszeichnung für Engagement und Social Media

Der Smart Hero Award ist die erste und einzige Auszeichnung für Engagement und Social Media in Deutschland. Smart Heroes sind soziale Held*innen, die der Welt ihr Engagement im Netz zeigen, demokratische Held*innen, welche die Möglichkeiten sozialer Medien nutzen um für sich und andere einzustehen und ökologische Held*innen, die unseren Planeten online und offline schützen. Der Award feiert Menschen, die durch kreative Ideen mit sozialen Medien für eine vielfältige, nachhaltige und faire Gesellschaft einstehen.

Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook suchen dieses Jahr zum siebten Mal Menschen und Organisationen, die sich für den guten Zweck engagieren und soziale Medien in diesem Kontext einsetzen. Das diesjährige Schwerpunktthema des Awards hat hohe Aktualität. Unter dem Motto NACHHALTIG.ENGAGIERT stellen drei verschiedene Kategorien sicher, dass der Begriff in all seinen Dimensionen abgebildet wird: So sind neben Umwelt- und Klimaschutzprojekten auch nachhaltig arbeitende soziale und demokratiefördernde Initiativen aufgerufen, sich zu bewerben.

Mehr Infos zum Wettbewerb finden Sie auf der Website des Smart Hero Awards.

 

 

 

Für Kurzentschlossene: freie Plätze für “Presse- und Öffentlichkeitsarbeit” am 22./23.2.2020 in Kloster Banz

Fortbildungsangebot des LBE für Ehrenamtliche:
Öffentlichkeitsarbeit ist mehr als Werbung: Haupt- und ehrenamtlich Engagierte, die bei Projekten, Angeboten und Einrichtungen des Bürgerschaftlichen Engagements aktiv sind, können in diesem Workshop die Bestandteile einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit sowie die Grundlagen der Pressearbeit kennenlernen. Themen sind u.a. Kommunikation und Kontaktpflege über Flyer, Plakate oder Websites und die Entwicklung eines Kommunikationskonzepts. Der Workshop bietet einen Einblick in die Mechanismen der Medien und praktische Übungen zu Pressemitteilungen, Interviews und Pressegesprächen.

Nähere Infos zu der Fortbildung und anderen tollen Angeboten für Ehrenamtliche finden Sie auf der Homepage des LBE.

Engagement und Politik – Gert-Dieter Meier zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen.

Am 07.02. hat uns der DU Oberbürgermeisterkandidat Gert-Dieter Meier gemeinsam mit Magdalena Aderhold, die auch für den Stadtrat kanididert, besucht. “Ehrenamt ist für mich…Herzenssache! Bayreuth braucht mehr Wertschätzung fürs Ehrenamt! Dafür stehen wir!” so Gert-Dieter Meier zum Thema Ehrenamt. Ehrenamt ist für unsere Gesellschaft wichtig und entsteht nicht von selbst. Es braucht Unterstützung, Information, Beratung und vor allem auch Wertschätzung für freiwillig Engagierte. Hierfür möchte sich das Freiwilligen Zentrum mit seinem Angebot einsetzen. Die DU hat sich das Thema Wertschätzung auch als Herzenssache ausgesucht und möchte jedes Monat für ein Jahr mit 500 Euro soziale Projekte und Vereine in Bayreuth unterstützen. Das Ehrenamt wichtig ist und vor allem auch Freude macht, ist auch ein wichtiger Aspekt für Magdalena Aderhold: “Ehrenamt ist für mich ein wichtiger Teil meines Lebens – und ein noch wichtigerer Teil der Gesellschaft. Ohne geht es nicht, und mit macht es einfach unglaublich viel Freude!”

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum (v.l.n.r.): DU OB-Kandidat Gert-Dieter Meier, Freiwilligen Zentrum Leiterin Thea Marie Koch und DU Stadtratskandidatin Magdalena Aderhold

Engagement und Politik – Florian Wiedemann zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen.

Gestern haben uns der Landratskandidat der Freien Wähler Florian Wiedemann sowie Ivonne Dannhäußer, Kandidatin für den Kreistag, und Peter Meyer, ebenfalls Kandidat für den Kreistag, besucht. Bei der Vorstellung des Freiwilligen Zentrums und den Aufgaben wurde vor allem auf das Beratungsangebot für Vereine, Initiativen und Einrichtungen näher eingegangen. Das beinhaltet u.a. das Angebot des Freiwilligen Zentrums, Vorträge oder Austauschmöglichkeiten zu verschiedenen Themen anzubieten. Aber auch das Thema der Anerkennung und Wertschätzung ist wichtig. Im Landkreis ist Ehrenamt zum Teil anders strukturiert als in der Stadt. Hier stehen Freiwillige vor anderen Herausforderungen, die in einem Ort leichter als in einem anderen gelöst werden können. Das Freiwilligen Zentrum ist auch hier Ansprechpartner, aber leider noch nicht überall im Landkreis als Service-Stelle bekannt. Ehrenamt ist jedoch ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Ivonne Dannhäußer fasst das für sich so zusammen: “Ehrenamt ist für mich ein wichtiger Baustein im Zusammenleben in einer Gemeinde. Miteinander Ziele erreichen, gemeinsam Projekte umsetzen und füreinander da zu sein, ist heutzutage wichtiger denn je. Das Ehrenamt verdient höchsten Respekt und Anerkennung.” Eine freiwillige Tätigkeit verbindet hier Spaß und Soziale Kontakte mit etwas Sinnvollem. Peter Meyer sieht das ebenso: “Ehrenamt ist für mich eine gute Möglichkeit, meine Freizeit (oder jedenfalls Teile) sinnvoll für die Allgemeinheit einzusetzen und gleichzeitig Freude und Spaß daran zu haben.”

“Ehrenamt ist für mich eine Lebenseinstellung. Bereits mein Großvater war ein Feuerwehrkommandant und auch meine Eltern waren viele Jahre ehrenamtlich tätig. So habe ich gelernt, dass es wichtig ist, sich für andere einzusetzen. Ehrenamtliche zu fördern und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen ist eine ganz wichtige Aufgabe für den Landkreis Bayreuth, die ich als Landrat angehen möchte.” so Florian Wiedemann.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum (v.l.n.r.): Landratskandidat der Freien Wähler Florian Wiedemann, Ivonne Dannhäußer, Thea Marie Koch vom Freiwilligen Zentrum und Peter Meyer

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Der Bundestag hat zugestimmt: die deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist beschlossene Sache!

Ziel der Stiftung ist es, zu unterstützen, bei Fragen und Problemen weiter zu helfen und vor allem den strukturschwachen und ländlichen Raum so zu stärken. Inwieweit die konkrete Umsetzung nun erfolgt, bleibt abzuwarten. Mehr Informationen zu der Stiftung finden Sie hier.

Übrigens: auch wir helfen Ihnen gerne weiter bei allen Fragen rund ums Thema Ehrenamt! Kontaktieren Sie uns!

 

Engagement und Politik – Thomas Ebersberger zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen

Der CSU Oberbürgermeisterkandidat Thomas Ebersberger besuchte gemeinsam mit Jutta Bühl und Ingrid Heinritzi-Martin am Donnerstag, den 30.01. das Freiwilligen Zentrum Bayreuth. Alle sind dem Thema Ehrenamt eng verbunden, auch durch eigene ehrenamtliche Tätigkeiten und Erfahrungen. “Ehrenamt ist für mich nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken”, so Ingrid Heinritzi-Martin. Neben der Engagement-Beratung, den Austauschformaten und der Vermittlung von Ehrenamtlichen möchte das Freiwilligen Zentrum das Thema Ehrenamt in unserer Region noch mehr in den Fokus rücken, schließlich ist es in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Dieses Anliegen fand bei den drei Besucherinnen und Besucher große Zustimmung. “Ehrenamt ist für mich wichtig für die Gesellschaft und muss aktiv unterstützt werden – ideell und finanziell”, unterstrich Jutta Bühl.

v.l.n.r.: Jutta Bühl, Oberbürgermeisterkandidat Thomas Ebersberger, Ingrid Heinritzi-Martin und Thea Marie Koch, Einrichtungsleitung im Freiwilligen Zentrum Bayreuth

“Ehrenamt ist für mich die Grundlage für das soziale Miteinander”, so Thomas Ebersberger beim Besuch im Freiwilligen Zentrum.