Einladung zur “Wandelwerkstatt: Transformation gemeinsam gestalten”

Das forum1.5 der Universität Bayreuth lädt wieder ein zu zwei halbtägigen Workshops im Rahmen der Frühjahrstagung. Eingeladen sind Initiativen aus der Zivilgesellschaft, aber auch Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Eigene Anliegen und Projektideen können vorgestellt werden sowie mit interessierten UnterstützerInnen weiterentwickelt werden. Bei den Workshops sind u.a. Vernetzung, Weichenstellung in der Kommunalpolitik und kreative Ideen um Menschen für den Wandel zu begeistern Thema.

Anmeldung und nähere Informationen erhalten Sie hier.

Kuratorium des Freiwilligen Zentrums

Einmal im Jahr treffen sich die Träger des Freiwilligen Zentrums zu einem Kuratorium. Träger sind das BRK Kreisverband Bayreuth, der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Bayreuth e.V., das Diakonische Werk Stadtmission Bayreuth sowie Stadt und Landkreis Bayreuth.

Die Einrichtungsleitung Thea Marie Koch berichtete den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern von den Tätigkeiten der Vermittlungs-, Beratungs- und Informationsstelle aus dem Jahr 2018.

Knapp 600 Ehrenamtliche engagieren sich über das Freiwilligen Zentrum. Dabei wird mit rund 200 Einrichtungen aus dem Stadtgebiet und aus dem Landkreis zusammengearbeitet.

Neben dieser Vermittlungsarbeit sind auch Projekte ein wichtiges Arbeitsfeld des Freiwilligen Zentrums. Vor allem das Freiwillige Soziale Schuljahr (FSSJ) erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Darüber hinaus ist es dem Freiwilligen Zentrum ein Anliegen, das Thema Ehrenamt präsenter zu machen. Hierzu gab es 2018 verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel einen Infostand in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

Die Kuratoriumsmitglieder zeigten sich sehr zufrieden mit den Arbeit des Freiwilligen Zentrums und meinten einstimmig “Weiter so!”.

v.r.n.l.: Peter Herzing (BRK Bayreuth), Dr. Anelia Sheljaskow (Landratsamt Bayreuth), Dieter Scholl (Caritasverband Bayreuth), Bozena Schiepert (Caritasverband Bayreuth), Thea Marie Koch (Freiwilligen Zentrum), Andrea Weydenhammer (Landratsamt Bayreuth), Dr. Franz Sedlak (Diakonie Bayreuth), Werner Köstner (Stadt Bayreuth), Markus Ruckdeschel (BRK Bayreuth)


Gutes Beispiel 2019

Auch dieses Jahr werden wieder gute Beispiele gesucht für eine bessere Gesellschaft!

Bei dem Wettbewerb von Bayern 2 warten bis zu 20.000 Euro Preisgeld für Ihre Projekte- für Ihr gutes Beispiel! Nachhaltig, sozial oder kulturell- Initiative, Start-Up oder Verein: Bewerben Sie sich und zeigen Sie Ihr gutes Beispiel!

Mehr Infos zum Wettbewerb finden Sie auf der Homepage des br.

Internationaler Frauentag

Wir möchten den Tag heute als Anlass nehmen, allen Ehrenamtlichen zu danken, die sich für Frauen und Mädchen engagieren.

Auch bei uns in Bayreuth gibt es viele Möglichkeiten, sich für Frauen und Mädchen zu engagieren. So zum Beispiel im Frauenhaus: Ehrenamtliche übernehmen die Rufbereitschaft, unterstützen die Frauen, begleiten sie und betreuen auch ihre Kinder. Auch bei Lese-Förder-Patenschaften an Grundschulen oder als Sprachbegleitung im Kindergarten werden immer wieder auch gezielt Mädchen gefördert und unterstützt.

Vielen Dank dafür!

Wir möchten aber an dieser Stelle auch allen Frauen danken, die sich ehrenamtlich engagieren.

Egal in welchem Bereich – ob im Besuchsdienst bei Senioren, für Umweltthemen, im Sportverein, bei kulturellen Veranstaltungen, für Kinder und Jugendliche oder bei der Begleitung von Menschen mit Migrationshintergrund. Im Freiwilligen Zentrum sind 70 % der gemeldeten Ehrenamtlichen Frauen. Daher ein extra großes Dankeschön für Ihr Engagement!


Außensprechstunde heute im RW 21

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet Sie uns von 14 bis 16 Uhr im RW 21, der Stadtbibliothek von Bayreuth. Im Eingangsbereich informieren wir heute wieder über aktuelle Engagementmöglichkeiten und über Ehrenamt in Bayreuth!

Daher bleibt heute unser Büro am Schlossberglein nachmittags geschlossen.

Wir freuen uns schon auf einen schönen Nachmittag im RW 21!

Deutscher Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Wer einen Engagementpreis gewonnen hat, kann für den Deutschen Engagementpreis, Deutschlands Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement, nominiert werden. Er ehrt herausragend engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind. Zudem haben die Nominierten die Chance auf den Publikumspreis und ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Freiwilliges Engagement stärken
In Deutschland gibt es mittlerweile über 700 Wettbewerbe und Preise für freiwilliges Engagement. Preise und Auszeichnungen helfen dabei, freiwilliges Engagement öffentlich anzuerkennen und engagierte Menschen und ihre Organisationen in ihrem Handeln zu bestärken.

Die Datenbank „Preiselandschaft“ des Deutschen Engagementpreises umfasst erstmals mehr als 700 Auszeichnungen für freiwillig engagierte Menschen. Sie dient als praktisches Serviceangebot für Engagierte und Journalisten, die sich zu freiwilligem Engagement in Deutschland informieren wollen. Einfach und schnell kann nach einer passenden Auszeichnung gesucht werden. Die Recherche ist nach Bundesland, Schlagwort oder beispielsweise nach Preisgeldern und mithilfe einer freien Textsuche online unter www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft möglich.

Geänderte Sprechzeiten am 13. und 14. Februar

Am Mittwoch, den 13. Februar sind wir wie gewohnt vormittags von 10 bis 12 Uhr für Sie da! Allerdings sind wir nachmittags nur von 13 bis 16 Uhr zu sprechen. Auch am Donnerstag schließt das Freiwilligen Zentrum ausnahmsweise eine Stunde eher als gewohnt, das heißt es ist von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Ab Freitag sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zu sprechen. Gerne können wir auch außerhalb dieser Zeiten einen Termin zur Ehrenamtsberatung vereinbaren. Sprechen oder schreiben Sie uns einfach an!