Engagement und Politik – Thomas Hacker zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Heute hat uns Thomas Hacker, Oberbürgemeisterkandidat für die FDP in Bayreuth, gemeinsam mit Luisa Funke-Barjak besucht. Er ist seit vielen Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen und Funktionen aktiv, daher ist ihm das Thema Ehrenamt vertraut und wichtig. Neben dem Thema Anerkennung und Wertschätzung für Ehrenamtliche geht es in unserem Gespräch vor allem auch um die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements- so ist zum Beispiel auch das wichtige Engagement im Bereich Geschichte und Erinnerungskultur anlässlich 75 Jahre Ausschwitz-Befreiung Thema. Aber nicht nur in diesem Bereich, sondern auch in vielen anderen zeigt sich die Vielfalt von Engagementmöglichkeiten. Ehrenamt lebt in unserer Region stark von den Vereinen und sollte keine Frage des Alters sein. Viele Menschen sind interessiert an einem Ehrenamt, wissen jedoch nicht, wo und wie sie sich engagieren können, berichten die Mitarbeitenden des Freiwilligen Zentrums. Umso wichtiger ist es, das Thema Ehrenamt sichtbar zu machen in unserer Region und dadurch zu unterstützen, zu fördern und wertzuschätzen.

“Ehrenamt ist für mich der Kitt unserer Gesellschaft. Ehrenamt zeigt die Kraft, die in unserer Gesellschaft steckt, im Füreinander Dasein, im Einsatz für die Mitmenschen, im Miteinander Arbeiten.”, so Thomas Hacker beim Besuch im Freiwilligen Zentrum.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth(v.r.n.l.): FDP Oberbürgermeisterkandidat Thomas Hacker und Luisa Funke-Barjak mit dem Team des Freiwilligen Zentrums Thea Marie Koch, Shifaa Alkhalaf sowie Angelika Fischer

.

 

 

Engagement und Politik – Klaus Bauer zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Am Donnerstag, den 16.01. begrüßte das Team des Freiwilligen Zentrums den CSU Landratskandidat Klaus Bauer. Nach einer kurzen Vorstellung der Aufgabenfelder des Freiwilligen Zentrums ging es auch ausführlich um die Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth: CSU Landratskandidat Klaus Bauer mit Einrichtungsleitung Thea Marie Koch

Das Freiwilligen Zentrum berät alle Vereine, Projekte, Initiativen und soziale Einrichtungen zu den Themen Freiwilligenmanagement. Eine Vermittlung von Interessierten erfolgt jedoch nur an die, die gewisse Rahmenbedingungen für ein Ehrenamt bereitstellen können. Hier geht es nicht nur um Haftpflicht und Unfallschutz, sondern auch um Wertschätzung und Anerkennung der freiwilligen, unengeltlichen Leistung, die Ehrenamtliche erbringen. Herr Bauer berichtete von eigenen Erfahrungen im Ehrenamt und betonte, wie wichtig Ehrenamt für unser Zusammenleben sei. Daher ist das Thema Ehrenamt auch ein wichtiger Punkt in seinem Wahlprogramm. “Ehrenamt ist für mich die tragende Säule unserer Gesellschaft und unbezahlbar. Unser Land funktioniert nur durch das ehrenamtliche Engagement. Und Ehrenamt hat auch einen volkswirtschaftlichen Nutzen.”

 

 

Engagement und Politik – Dr. Andreas von Heßberg und Renate van de Gabel-Rüppel zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.


Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth: Grüne Landratskandidat Dr. Andreas von Heßberg (m.) und Kreistagskandidatin Renate Gabel-Rüppel (r.) mit Einrichtungsleitung Thea Marie Koch (l.)

Am Donnerstag, den 16.01. war der Grüne Landratskandidat Andreas von Heßberg gemeinsam mit Renate van de Gabel-Rüppel, die die Kreistagsliste der Grünen anführt, zu Besuch im Freiwilligen Zentrum. Ehrenamt ist für beide eine wichtige Säule unserer Gesellschaft. Herr  Heßberg zum Thema Ehrenamt: “Ehrenamt ist für mich das Rückgrat der kommunalen und regionalen Gesellschaft, die Klammer, die unsere gewachsene Eigenständigkeit in unseren Dörfern und Städten zusammenhält und die dafür sorgt, dass sich jeder, Alt- und Neubürger wohl und integriert fühlen.”

Im Landkreis ist das Ehrenamt nicht wegzudenken. Besonders verwiesen die Mitarbeitenden des Freiwilligen Zentrums auf das Projekt “Freiwilliges Soziales Schuljahr”, dass vor allem von Jugendlichen aus dem Landkreis gut angenommen wird. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei Ehrenamt ausprobieren und so die Freude daran entdecken. ” Ehrenamt ist für mich eine sehr wichtige Säule in unserer Gesellschaft. Ich unterstütze das ehrenamtliche Engagement voll und ganz. Durch meine persönliche Erfahrung kann ich sagen, dass man durch das Ehrenamt auch sehr viel an positiver Erfahrung zurück bekommt.” so auch Frau van de Gabel-Rüppel. Oftmals ist den Bürgerinnen und Bürgern gar nicht bewusst, welche Engagementmöglichkeiten sowie Vereine, Initaitiven und soziale Einrichtungen es in ihrer Region gibt. Das Freiwilligen Zentrum übernimmt hier die Aufgabe, über die vielfältigen und bunten Engagementangebote zu informieren. 

 

 

Engagement und Politik – Dr. Klaus Wührl-Struller zu Besuch im Freiwilligen Zentrum

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen!

Am Mittwoch, den 15.01. war der Grüne OB-Kandidat Dr. Klaus Wührl-Struller zu Besuch im Freiwilligen Zentrum. Er ist selbst seit langem ehrenamtlich aktiv und war daher sehr interessiert an den Aufgaben des Freiwilligen Zentrums. Neu war ihm, dass neben der Beratung und Vermittlung von Engagementmöglichkeiten auch andere Angebote des Freiwilligen Zentrums für soziale Einrichtungen und Vereine nutzbar sind. Im Ehrenamt kann es auch zu Spannungen, Problemen und Konflikten kommen – auch hier sind wir Ansprechpartner! Wir vermitteln zwischen Haupt- und Ehrenamt, helfen bei der Lösungsfindung und beraten gerne zu den Themen Freiwilligenmanagement und Konfliktlösungsstrategien. Darüber hinaus bieten wir auch immer wieder Schulungen, Workshops und Austauschtreffen für Vereine, soziale Einrichtungen und Ehrenamtliche an. Ein weiteres wichtiges Thema des Freiwilligen Zentrums ist die Förderung und Anerkennung des Ehrenamts in unserer Region.

Zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth: Grüne OB Kandidat Dr. Klaus Wührl-Struller mit Einrichtungsleitung Thea Marie Koch

“Ehrenamt ist für mich der Ausdruck der Gesellschaft, in der ich leben möchte. Ohne Ehrenamt wäre das Leben doch fad. Egal in welchem Bereich: Menschen sehen, dass JETZT hier etwas getan werden muss und packen an – ohne vorher nach dem eigenen Nutzen zu fragen.” So Dr. Wührl-Struller während seines Besuchs im Freiwilligen Zentrum Bayreuth. 

 

 

Engagement und Politik – KandidatInnen vor der Wahl zu Besuch im Freiwilligen Zentrum Bayreuth

Im März 2020 findet wieder eine Kommunalwahl statt und es gibt einige KandidatInnen für das Amt des Oberbürgermeisters/ der Oberbürgermeisterin und des Landrats.

Da wir als Freiwilligen Zentrum eng mit Stadt und Landkreis zusammenarbeiten, haben wir alle KandidatInnen eingeladen, uns im Freiwilligen Zentrum zu besuchen! Wir möchten über das Ehrenamt in unser Region, über Anregungen, Verbesserungen der Rahmenbedingungen sprechen und unsere Arbeit vorstellen. Darüber hinaus möchten wir von den KandidatInnen wissen, welche Bedeutung für sie das ehrenamtliche Engagement in unserer Region hat und wie sie sich dafür einsetzen.

Wir freuen uns schon auf viele interessante Gespräche und berichten natürlich hier und auf Facebook von den Besuchen!

Lust auf ein Ehrenamt? Heute Infostand im RW 21!

Auch dieses Jahr finden Sie uns wieder regelmäßig im RW 21!

Wir sind heute wieder von 14 bis 16 Uhr im RW 21 anzutreffen und informieren über das vielfältige und bunte Ehrenamt in Stadt und Landkreis! Vorbei kommen, informieren und anschließend die Möglichkeiten im RW 21 nutzen! Das Büro ist heute Nachmittag daher geschlossen.

Veränderungen im Team

Das Team des Freiwilligen Zentrums wird sich im Jahr 2020 verändern. Wir verabschieden Maen Al Darwish, Ansprechpartner für das Projekt “IDEE – Integration durch ehrenamtliches Engagement”. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg und sein neues Projekt alles Gute!

Das Projekt “IDEE” wird allerdings auch 2020 weiter geführt und von Shifaa Alkhalaf weiterhin betreut. “Integration durch ehrenamtliches Engagement”- das ist auch weiterhin unser Bestreben! Wir wollen Menschen mit Mgrationshintergrund ermutigen, sich ehrenamtlich zu engagieren und unterstützen dabei tatkräftig durch Beratung, Vermittlung und Begleitung. Im Frühjahr 2020 gibt es auch für Interessierte einen Workshop zum Thema. 

v.l.n.r. unser hauptamtliches Team 2019: Maen Al Darwish (“IDEE”), Angelika Fischer (Beratung, Vermittlung und Verwaltung), Thea Marie Koch (Einrichtungsleitung), Shifaa Alkhalaf (Projekt “IDEE”)

Weihnachtsgrüße und Dankeschön!

Das Jahr 2019 endet nun bald – Zeit, DANKE zu sagen!

Wir möchten uns bei allen Ehrenamtlichen, Netzwerkpartnern, Kooperationspartnern, Unterstützer und Förderern bedanken für das Engagement, den persönlichen Einsatz und die Zeit, in der Gutes getan wird, um anderen eine Freude zu bereiten!  

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2020!

Wir freuen uns schon auf ein engagementreiches, geselliges und kreatives Miteinander im nächsten Jahr!