neue EU-Datenschutzverordnung auch für Vereine wichtig

Am 17.05.2018 lud die Hans-Seidel-Stiftung rund um das neue Aufschrei-Thema “EU-Datenschutzverordnung” alle Vereine und interessierten Einrichtungen dazu ein, sich vom Rechtsanwalt Herrn Bernsdorfer darüber informieren zu lassen. Das Interesse war groß, der Saal war voll.

Ursprünglich war diese neue Verordnung dafür geschaffen, große Unternehmen (wie Google, Facebook etc.) daran zu hindern, dass mittlerweile Grundrecht des Datenschutzes missbräuchlich zu behandeln. Doch unter dem Begriff “Unternehmen” fallen auch Vereine, kleine Unternehmen, Verbände etc.. Durch die Medien gingen bereits die Gefahren von möglichen Abmahnanwälten voraus. Doch Bayerische Ehrenamtsbeauftragte Frau Brendel-Fischer gab bereits Entwarnung: sie arbeiten an einer politischen Lösung kleine Vereine, die oft ehrenamtlich geführt sind, vor solchen Machenschaften der Abmahnanwälte zu schützen.

Erst mal wird viel Arbeit auf die Vereine zukommen, aber es gab auch Entwarnung: Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Modulausbildung für Ehrenamtliche – Programm für Sommer 2018 steht

Ehrenamtliche leisten in unserer Gesellschaft einen großen Beitrag für das Miteinander und das in ganz unterschiedlichen Bereichen. Dieses Ehrenamt bedeutet tolle Momente, Spaß und Freude, kann aber auch kleine und größere Herausforderungen mit sich bringen.

Daher haben wir uns gemeinsam mit den hauptamtlichen Integrationslotsen für die Stadt – Ibukun Koussemou – und für den Landkreis – Silvia Herrmann-  und dem Evangelischen Bildungswerk Bayreuth e.V. dazu entschlossen, eine Modulausbildung für Ehrenamtliche speziell in dem Bereich „Flucht und Asyl“ zu organisieren. Da manche Themen auch für Ehrenamtliche interessant sind, die nicht im Bereich „Flucht und Asyl“ tätig sind, steht auch dies für Sie offen.

Wir werden dabei finanziell und ideell unterstützt von der Adalbert-Raps-Stiftung und dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“.
Die Vortragsreihe ist kostenlos und offen für alle bereits ehrenamtlich Tätige, Interessierte und hauptamtlichen Kräfte.

In den Vorträgen werden Informationen, praxisnahe Tipps und Handwerkszeug zu verschiedenen Themenbereichen von Experten vermittelt.

Modul 1: „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“
mit Ibukun Koussemou
Wissenswertes über andere Kulturen und die Möglichkeit zwischen den Kulturen zu surfen
Wann? Freitag, 18.05.2018 um 17:00 Uhr
Wo? Caritashaus 1. OG, Bürgerreuther Straße 9, 95444 Bayreuth

Modul 2 „Rechte und Pflichten im Ehrenamt“
Mit Prof. Dr. Thomas Beyer
Wissenswertes über Haftung und Versicherung
Wann? Donnerstag, 14.06.2018 17:30 bis 19:00 Uhr
Wo?   RW21 Stadtbibliothek, Richard-Wagner-Straße 21, Bayreuth

 Modul 3 „Zugang zu Wohnraum“
mit Florian Sammet (hauptamtlicher Integrationslotse Wohnen)
Wissenswertes rund um das Thema Wohnungssuche und Grundlagenwissen als Mieter
Wann? Dienstag , 03.07.2018 18 bis 20 Uhr
Wo? Landratsamt Bayreuth Markgrafenallee 5, Bayreuth

  Modul 4 „Wege für Flüchtlinge in qualifizierte Beschäftigung“
mit Johanna Böhm (Bayer. Flüchtlingsrat)
Wissenswertes über Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt
Wann? Donnerstag, 12.07.2018 14 bis 19 Uhr
Wo? Ev. Bildungswerk Bayreuth e. V. Richard-Wagner-Straße 24, Bayreuth

Da aufgrund der Räumlichkeiten nur max. 30 Personen teilnehmen können wird um rechtzeitige Anmeldung (7 Tage vor Beginn) gebeten. Sie können sich für ein oder auch mehrere Module bei uns im Freiwilligen Zentrum anmelden – entweder telefonisch unter 0921 514116 (bitte auf AB sprechen) oder per Mail info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de

Natürlich erhalten Sie bei Teilnahme eine Teilnahmebestätigung von uns.

Weitere Module sind für den Herbst geplant – bisher steht ein Workshop „Konfliktlösungsstrategien in der ehrenamtlichen Tätigkeit“ (vrstl. Im Oktober) und ein weiterer „Blue Eyed“ (Diskriminierungserfahrung- vrstl. Im November). Die genauen Daten hierzu würde ich Ihnen nochmal zusenden.

Wir freuen uns darauf einige von Ihnen bei den Modulen begrüßen zu dürfen.

 

 

Modulausbildung für Ehrenamtliche im Jahr 2018 beginnt

Im Mai findet die erste Veranstaltung zum Thema „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ statt.

Ehrenamtliche leisten in unserer Gesellschaft einen großen Beitrag für das Miteinander, und dass in ganz unterschiedlichen Bereichen. Das Engagement für geflüchtete Menschen ist dabei ein wichtiger Bereich, den die Ehrenamtlichen helfen und unterstützen, wo sie können. Dieses Ehrenamt bedeutet tolle Momente, Spaß und Freude, kann aber auch kleine und größere Herausforderungen mit sich bringen. Daher haben sich die hauptamtlichen Integrationslotsen für die Stadt und den Landkreis, Ibukun Koussemou und Silvia Herrmann, gemeinsam mit dem Freiwilligen Zentrum und dem Evangelischen Bildungswerk Bayreuth e.V. dazu entschlossen, eine Modulausbildung für Ehrenamtliche in diesem Bereich zu organisieren. Sie werden dabei finanziell und ideell unterstützt von der Adalbert-Raps-Stiftung und dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“.  Die Vortragsreihe ist kostenlos und offen für alle bereits ehrenamtlich Tätige, Interessierte und hauptamtlichen Kräfte – offen auch für Ehrenamtliche aus anderen Bereichen. Eine Anmeldung vorab ist notwendig und erfolgt über das Freiwilligen Zentrum Bayreuth. In den Vorträgen werden Informationen, praxisnahe Tipps und Handwerkszeug zu verschiedenen Themenbereichen von Experten vermittelt.

Quelle: Deutscher Caritasverband e.V. / KNA

Am 18.05.2018 steht das Thema „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ im Mittelpunkt dieser Modulausbildung. Oft entstehen schnell Missverständnisse oder negativ bewertete Erfahrungen, wenn man mit Menschen aus anderen Kulturen zusammen kommt. Diese Schwierigkeiten im ehrenamtlichen Alltag anzugehen und zu reflektieren ist leider oft nicht möglich. Das 2-stündige Seminar zu dem Thema „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ soll theoretisches und vor allem auch praktisches Wissen verstärken und eine neue Sicht auf die bereits gemachten Erfahrungen legen. Es sind daher alle Ehrenamtlichen, ob im Flüchtlingsbereich tätig oder auch in anderen Bereichen, Interessierte, evtl. Neueinsteiger, aber auch Hauptamtliche herzlich dazu eingeladen, an dem Seminar teilzunehmen. Durchgeführt wird das Seminar vom hauptamtlichen Integrationslotsen der Stadt Bayreuth, Herrn Ibukun Koussemou.

Wann? Freitag, 18.05.2018 um 17:00 Uhr

Wo? Caritashaus 1. OG, Bürgerreuther Straße 9, 95444 Bayreuth

Beachte: Es wird um Anmeldung bis 17.05.2018 beim Freiwilligen Zentrum gebeten unter 0921 514116 (AB) oder info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de

Weitere Module sind noch in Planung – sobald der Gesamtflyer steht, kommen neue Infos.

 

 

Wieder Geld für ehrenamtlichen Spracherwerb!

Bereits im letzten Jahr konnten wir über die lagfa (Landesarbeitsgemeinschaft für Freiwilligen Agenturen) Gelder vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration für den ehrenamtlich geführten Spracherwerb von Geflüchteten erhalten.

Unter dem Projektnamen “Leuchttürme Deutsch in Stadt und Landkreis Bayreuth” konnte viel Tolles auf die Beine gestellt werden, wie Übernahme von Materialkosten für Deutschkurse, die Ausstattung des Projekt “Ankommens” vom RW21 (schon mal Anfang März darüber berichtet), aber auch Fortbildungen für Ehrenamtliche, wie Wissenswertes rund ums Thema Mieten und Wohnen, Psychoedukation von geflüchteten Menschen und vieles weiteres mehr! Die Gelder werden über uns verwaltet, die hauptamtlichen Integrationslotsen der Stadt  (Ibukun Koussemo) und des Landkreises Bayreuth (Silvia Hermann) waren für die Verteilung und Bekanntmachung der Gelder ein wichtiges Glied.

Dieses Jahr kann das Projekt “Leuchttürme Deutsch in Stadt und Landkreis Bayreuth” wieder mit 4500 € unterstützt werden und tolle Sachen angeboten werden!

Sie sind auch ehrenamtlich im Spracherwerb von Asylsuchenden aktiv und würden gerne etwas dazu kaufen? Melden Sie sich einfach bei uns oder bei den hauptamtlichen Integrationslotsen!!

Ausbildung zum ehrenamtlichen Wohnraumberater

Wer in seinem Leben schon mal kurzzeitig auf einen Rollstuhl angewiesen war oder große Probleme mit dem Laufen hatte kennt das! Die Wohnung ist oft nicht barrierefrei. Viele denken sich dabei “Das kann ich mir niemals leisten” oder “das ist technisch bestimmt total aufwendig”, dabei gibt es oft kleine Schritte im Wohnungsumbau, die zum Ziel verhelfen. Hier gibt es einige Wohnraumberatungsstellen, die in solchen Angelegenheiten weiterhelfen können. Um auch den ländlichen Bereich mit abdecken zu können, gibt es ehrenamtliche zertifizierte Wohnraumberater.

Die Stadt Bayreuth bietet in Kooperation mit der Seniorenakademie eine kostenlose Weiterbildung zum ehrenamtlichen Wohnraumberater an, sowohl für Interessierte aus der Stadt, als auch aus dem Landkreis Bayreuth.

Die Schulung findet in 2 Blöcken statt:

1. Schulungsteil 07.05. – .09.05.18 von 9 bis 18 Uhr
2. Schulungsteil 11. – 12.06.18 von 9 bis 18 Uhr
Schulungsort: Reha Team Bayreuth, Am Bauhof 11, Bayreuth

Interesse? Dann noch schnell anmelden bei Wohnraumberatungsstelle Bayreuth unter der 0921 2517 74 oder bettina.mueller@stadt.Bayreuth.de.

Weitere Infos gibt es unter: http://www.wohnungsanpassung-bag.de oder info@seniorenakademie.de

SAVE THE DATE: Weltfreiwilligen Konferenz 16.-20.10.2018 in Augsburg

Im Oktober 2018 erleben wir hier in Bayern etwas Seltenes. Freiwillige, Organisationen, Verbände von der ganzen Welt, die im freiwilligen Engagement tätig sind, haben die Möglichkeiten sich hier in Augsburg auszutauschen. Es werden einige Themen, wie innovative Engagementmöglichkeiten, Inklusion und Integration durch Engagement, Unternehmen und freiwilliges Engagement und viele, viele andere interessante Themen behandelt.

Daher merken Sie sich den Termin vor. Gerne können Sie auch mal auf der Homepage der Weltfreiwilligen Konferenz stöbern.

Verabschiedung Kollegin Frau Spörl

Heute verabschiedeten wir mit weinendem Auge unsere langjährige Mitarbeiterin Ulrike Spörl. Seit März 2015 unterstützte sie uns in der Verwaltung des Freiwilligen Zentrums. Sie war die gute Seele am Telefon, vermittelte die Ehrenamtlichen und hatte auch immer guten Kontakt zu den vielzähligen Einrichtungen.

Lieben Dank nochmal für dein Engagement und alles Gute für die Zukunft.
Ab Juli 2018 wird dann ihre Nachfolgerin zu uns kommen. Bis dahin unterstützt Anita Busch die Vermittlung tatkräftig.