Achtsamkeit im Ehrenamt

Stressbewältigung durch Achtsamkeit: Schnupperkurs für ehrenamtliche Helfende

Wer anderen helfen will, muss selber gut für sich sorgen, um im Gleichgewicht zu bleiben. Regelmäßige Achtsamkeitspraxis fördert Lebensfreude, Gesundheit, Stressresilienz und Selbstfürsorge. In diesem praxisorientierten Schnupperworkshop erfahren die Teilnehmenden: Was ist Achtsamkeit? Wie kann man sie üben? Und was kann sie für mich bewirken?
Bitte bringen Sie mit, was Sie brauchen, um eine Weile liegend üben zu können (Matte, Decke, Kissen… Wer nicht liegen kann, kann auch sitzend mitmachen).

Der Workshop ist für Sie kostenfrei. Eine Anmeldung ist notwendig und bei uns im Freiwilligen Zentrum möglich.

Der Workshop wird am Samstag, den 21.11.2020 von 14 bis 17 Uhr digital stattfinden, da ein Workshop in Präsenz leider auf Grund der aktuellen Beschränkungen nicht möglich ist.

Freiwilliges Soziales Schuljahr 2019/20

Endlich – die Zertifikate im Freiwilligen Sozialen Schuljahr werden verteilt!

Das Freiwillige Soziale Schuljahr ist ein Projekt für Jugendliche. Schülerinnnen und Schüler, die sich ehrenamtlich engagieren, können im FSSJ teilnehmen. Wenn mindestens 50 Stunden freiwillige Tätigkeit innerhalb eines Schuljahrs geleistet werden, gibt es hierfür ein Zertifikat!

Normalerweise wird das Zertifikat in einer feierlichen Übergabe mit Landrat und Oberbürgermeister an die Jugendlichen verteilt. Dieses Jahr ist leider alles etwas anders…. Von den 15 beteiligten Schulen konnte an einigen ein Termin mit dem Freiwilligen Zentrum Bayreuth zur Übergabe organisiert werden, andere veranstalten intern eine feierliche Übergabe oder versenden die Zertifikate per Post.

Hier ein paar Fakten rund um das FSSJ 2019/2020:

  • 239 Jugendliche waren angemeldet, 119 erhielten ein Zertifikat
  • 81 Schülerinnen und 38 Schüler konnten das Jahr erfolgreich beenden und mindestens 50 Stunden im ehrenamtlichen Einsatz erbringen
  • Altersdurchschnitt: 15 Jahre
  • Wohnortverteilung: 101 wohnen im Umland, 18 im Stadtgebiet
  • 15 Schulen waren beteiligt, davon 8 im Stadtgebiet und 7 im Umland
  • 79 Einsatzstellen betreuten und begleiteten die Jugendlichen in ihrem sozialen Engagement
  • 7613 Stunden wurden ehrenamtlich erbracht

Vielen Dank an die Jugendlichen, für Euer Engagement und an die Schulen und Lehrkräfte für die Unterstützung sowie gute Zusammenarbeit!

 

 

Blickwechsel – Antisemitismuskritische Bildung für Ehrenamtliche

Ehrenamtliche und Interessierte sind eingeladen, sich über Motive, Formen und aktuelle Fälle von Antisemitismus stärker bewusst zu werden. Gemeinsam werden Handlungsoptionen reflektiert, um Judenhass im Alltag und im Ehrenamt entgegentreten zu können.

Das LBE und RIAS Bayern laden hierzu nach Nürnberg ein am 25.10.

Mehr Informationen und Anmeldung hier.

Lust auf eine Wette?

„Wetten, dass Eure Organisation es nicht schafft, innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten mindestens drei neu Engagierte zur Unterstützung Eures Angebots zu gewinnen?!“

Diese Ansage macht die Adalbert-Raps-Stiftung, die damit soziale Organisationen, Vereine und Initiativen motivieren möchte, neue Ehrenamtliche zu gewinnen. Der Wetteinsatz? Pro Ehrenamtlicher ein finanzieller Zuschuss. Das lohnt sich!

Mehr Informationen hierzu erhalten Sie hier.

#Wirzusammen-Engagement macht stark

Es ist wieder soweit: vom 11. bis zum 20. September findet wieder die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Es gibt wieder zahlreiche Informationsveranstaltungen, Workshops, Angebote und Mit-Mach-Aktionen in ganz Deutschland zum Thema bürgerschaftliches Engagement.

Auch wir beteiligen uns wieder und bieten in dieser Woche einen Workshop an am 17.09. von 16 bis 18 Uhr für interessierte Ehrenamtliche, die sich als SprachmittlerIn engagieren wollen.

Der Workshop am 17.09. ist Auftakt im Projekt “Sprachmittler-Dienste in Kindertagesstätten und Grundschulen”. Viele Menschen mit Migrationshintergrund wollen sich engagieren und etwas von der Hilfe, die sie erhalten haben, zurückgeben. Da von kooperierenden Grundschulen und KiTas immer wieder die Rückmeldung kam, dass die Kommunikation mit Familien mit wenig Deutschkenntnissen schwierig ist, entstand nun die Idee, ehrenamtliche SprachmittlerInnen auszubilden. Hier können wieder die Sprach- und Kulturkenntnisse gut eingebracht werden.

Die ehrenamtlichen SprachmittlerInnen unterstützen KiTas und Schulen bei Elterngesprächen, übersetzen Elternbriefe/ Einladung und Unterstützen bei der Eingewöhnung von Kindern mit wenig Deutschkenntnissen. Im Workshop erfahren die Interessierten Freiwillige alles über das Projekt und werden vorbereitet auf die Tätigkeit.

Anmeldung und mehr Infos zum Workshop und zum Projekt unter info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de oder telefonisch unter 0921 514116.

Das Freiwilligen Zentrum Bayreuth entwickelt neben Beratung und Informationen zum Thema Ehrenamt in und um Bayreuth immer wieder Engagementprojekte. Diese Projekte werden je nach Bedarf und gesellschaftlichen Herausforderungen mit Kooperationspartnern entwickelt. Weitere Projekte von uns sind IDEE – Integration durch ehrenamtliches Engagement, Frauen-Power, Freiwillige Soziale Schuljahr FSSJ, Sprachbegleitung in KiTas, Lese-Förderpatenschaften in Grundschulen und noch einige mehr.

Fortbildungsangebote des LBE für Ehrenamtliche

Ehrenamt und Social Media, Moderation in Sitzungen, Vereinsarbeit trotz(t) Corona…? All diese Themen werden in Fortbildungen des LBE Bayern angeboten, und dass kostenfrei! Die Fortbildungen richten sich sowohl an Ehrenamtliche aus Vereinen, Initiativen und sozialen Organisationen als auch an Hauptamtliche, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten.

Es gibt sowohl Online-Angebote als auch Präsenzveranstaltungen zu vielen interessanten Themen. Nähere Informationen zu den Angeboten finden Sie auf der Homepage des LBE