FWZ jetzt auch im RW21!

In der letzten Woche ist viel Neues passiert bei uns:

Am Mittwoch, den 04.07.  kam unsere neue Kollegin (für Frau Spörl) Angelika Fischer! Sie wird ab Juli hauptsächlich die Vermittlung von Ehrenamtlichen an soziale Organisationen übernehmen und damit auch Ansprechpartnerin im FWZ sein! Herzlich Willkommen!

v. links: Theresa Mayer (Leiterin FWZ), Angelika Fischer (neue Kollegin)

Gleich zu Beginn durfte Frau Fischer etwas Neues mit erleben: das Freiwilligen Zentrum ist nun ab Juli 2018 jeden 1. Donnerstag im Monat von 14 – 16 Uhr im Eingangsbereich des RW21 zu finden. Hier möchten wir mehr auf das wichtige Thema “bürgerschaftliche Engagement in Bayreuth” aufmerksam machen und den Bürger*innen zeigen, wie man mit z. T. 1 Stunde in der Woche schon helfen kann. Besser als zuerst gehofft, blieben viele Interessierte bei uns stehen und stöberten in den Angeboten der Einrichtungen.

Theresa Mayer (Leitung) bei der Aufklärung vorhandener Angebote des FWZ´s im RW21

Modul “Zugang zu Wohnraum”- angeregter Austausch

Am vergangenen Dienstag, den 03. Juli 2018 fand der dritte Teil der Modulausbildung für Ehrenamtliche “Engagiere dich für und mit Geflüchteten” zum Thema “Zugang zu Wohnraum” statt. In einer kleineren Gruppe informierte Herr Florian Sammet (hauptamtlicher Integrationslotse im Bereich “Wohnen” – Stadt Bayreuth)rund um das Thema Wohnungssuche, wichtige Aspekte, die hierbei insbesondere bei Geflüchteten beachtet werden sollen, Mietverhalten und vieles weitere.

Referent Florian Sammet

Dabei konnten die Ehrenamtlichen von ihren bisherigen Erfahrungen berichten und auch intensiv Fragen beantwortet bekommen. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an den Referenten!

hauptamtliche Integrationslotsin Silvia Hermann

Die Modulausbildung findet in Kooperation mit den hauptamtlichen Integrationslotsen der Stadt und des Landkreises Bayreuth, sowie dem evangelischen Bildungswerk Bayreuth statt. Finanziell wird das Projekt durch die Bundesinitiative “Demokratie Leben!” gefördert.

Modul 4: “Potentiale, Perspektiven & Hürden. Wege für Geflüchtete in qualifizierte Beschäftigung”

Das für den Sommer 2018 letzte Modul unserer Modulausbildung für Ehrenamtliche im Bereich “Flucht und Asyl” wird diesmal eingebettet in einen Fachtag des Projekts “Bleib in Bayern” vom Bayerischen Flüchtlingsrat und des Studientages “Flucht und Asyl” angeboten.

Am Donnerstag, den 12.07.2018 finden von 14 – 19 Uhr neben einem Vortrag eines Rechtsanwaltes zu Geflüchteten in Ausbildung und Beruf (Mitwirkungspflichten, Arbeitsverbote, 3+2 Regelung) auch verschiedene Expertenimpulse dazu statt, wie diese Herausforderung bereits gelungen ist. Auch Diskussionen, wie es weiterhin noch besser funktionieren sind hier erwünscht.

Mehr Infos zum Inhalt der Veranstaltung finden Sie auch unter: https://www.fluechtlingsrat-bayern.de/bleib-fachtag-bayreuth-659.html

Wir bitten um Anmeldung bis zum 05.07.2018 über das Freiwilligen Zentrum unter 0921 514116 (auf AB sprechen) oder per Mail info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de .

Die Modulausbildung findet in Kooperation mit Stadt und Landkreis Bayreuth und dem evangelischen Bildungswerk Bayreuth statt. Finanziell wurde das Projekt durch die Bundesinitiative “Demokratie Leben”.

Neue Öffnungszeiten ab 20.06.2018

Wir haben neue Öffnungszeiten ab 20.06.2018:

Mittwoch von 10 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Donnerstag von 13 – 17 Uhr
Freitag von 10 – 13 Uhr

Gerne können wir auch andere Termine nach vorheriger Vereinbarung einplanen :).

Modul 3: Zugang zu Wohnraum am 03.07.2018

Wissenswertes rund ums Thema Wohnungssuche und Grundlagenwissen als Mieter
Modulausbildung für Ehrenamtliche im Bereich Flucht und Asyl am 03.07.2018

 

Viele geflüchtete Menschen haben den Weg des Asylverfahrens hinter sich gebracht und die Möglichkeit eine eigene Wohnung anzumieten. Doch wie jeder weiß, sieht der Wohnungsmarkt sehr mangelhaft aus – gerade an bezahlbaren Wohnraum. Die Strukturen vor Ort, wo man sich bezüglich einer Wohnungssuche hin wenden kann, sind vielen nicht bekannt. Oft fehlt es aber auch manchmal an Grundlagenwissen, was in unserer sehr durchstrukturieren Gesellschaft eines Mieters vorhanden sein muss. Ehrenamtliche Helfer, die Menschen in der Wohnungssuche begleiten, haben auch hier oft zu kämpfen. Daher nehmen sich die Organisatoren der Modulausbildung für Ehrenamtliche „Engagiere dich für und mit Geflüchteten“ dieser Thematik an und bieten am Dienstag, den 03.07.2018 von 18 bis 20 Uhr im Landratsamt Bayreuth einen Vortrag zum Thema „Zugang zu Wohnraum“ an. Der hauptamtliche Integrationslotse im Bereich Wohnen – Herr Florian Sammet – informiert über Wissenswertes in diesem Bereich.

Die Modulausbildung wurde vom Freiwilligen Zentrum, den hauptamtlichen Integrationslotsen der Stadt und des Landkreises Bayreuth, sowie dem Evangelischen Bildungswerk initiiert und veranstaltet. Finanziert wird das Projekt von dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“.

Es wird um Anmeldung gebeten bis zum 27.06. im Freiwilligen Zentrum unter 0921 514116 (AB) oder per Mail info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de gebeten.

Modul 1 “Interkulturelle Kompetenz” spannend und interaktiv

Am Freitag, den 18.05. fand unser 1. Modul “interkulturelle Kompetenzentwicklung” im Rahmen der Modulausbildung für Ehrenamtliche statt. Mit 12 Teilnehmerinnen konnte Herr Ibukun Koussemou (hauptamtlicher Integrationslotse der Stadt Bayreuth) im interaktiven Gespräch das Thema behandeln.

Referent Ibukun Koussemou

Fragen, wie “Wo fängt Migration an? Nur wenn jemand aus einem anderen Land kommt oder selbst wenn er aus Hamburg in das schöne Franken zieht?” oder “Sind unsere “deutschen” Werthaltungen denn so eindeutig zu definieren – oder hat nicht jeder eigene Wert- und Normvorstellungen”, regten die Teilnehmenden zum Nachdenken an. Die Mischung zwischen theoretischen Informationen, lebhaften Beispielen aus der eigenen Migrationserfahrung und damit interkulturellen Kompetenzentwicklung des Referenten und interaktiven Gruppenarbeiten der Teilnehmerinnen machte den Abend sehr abwechslungsreich und spannend!Nicht vergessen!! noch kommende Module:

Modul 2 “Recht im Ehrenamt” am 14.06. im RW 21 von 17:30 Uhr bis 19 Uhr

Modul 3 “Zugang zu Wohnraum” am 03.07. im Landratsamt von 18 bis 20 Uhr

Modul 4 “Wege für Flüchtlinge in qualifizierte Beschäftigung” am 12.07. im ev. Bildungswerk von 14 bis 19 Uhr

Jetzt noch bei uns im Freiwilligen Zentrum anmelden!!!

 

neue EU-Datenschutzverordnung auch für Vereine wichtig

Am 17.05.2018 lud die Hans-Seidel-Stiftung rund um das neue Aufschrei-Thema “EU-Datenschutzverordnung” alle Vereine und interessierten Einrichtungen dazu ein, sich vom Rechtsanwalt Herrn Bernsdorfer darüber informieren zu lassen. Das Interesse war groß, der Saal war voll.

Ursprünglich war diese neue Verordnung dafür geschaffen, große Unternehmen (wie Google, Facebook etc.) daran zu hindern, dass mittlerweile Grundrecht des Datenschutzes missbräuchlich zu behandeln. Doch unter dem Begriff “Unternehmen” fallen auch Vereine, kleine Unternehmen, Verbände etc.. Durch die Medien gingen bereits die Gefahren von möglichen Abmahnanwälten voraus. Doch Bayerische Ehrenamtsbeauftragte Frau Brendel-Fischer gab bereits Entwarnung: sie arbeiten an einer politischen Lösung kleine Vereine, die oft ehrenamtlich geführt sind, vor solchen Machenschaften der Abmahnanwälte zu schützen.

Erst mal wird viel Arbeit auf die Vereine zukommen, aber es gab auch Entwarnung: Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Modulausbildung für Ehrenamtliche – Programm für Sommer 2018 steht

Ehrenamtliche leisten in unserer Gesellschaft einen großen Beitrag für das Miteinander und das in ganz unterschiedlichen Bereichen. Dieses Ehrenamt bedeutet tolle Momente, Spaß und Freude, kann aber auch kleine und größere Herausforderungen mit sich bringen.

Daher haben wir uns gemeinsam mit den hauptamtlichen Integrationslotsen für die Stadt – Ibukun Koussemou – und für den Landkreis – Silvia Herrmann-  und dem Evangelischen Bildungswerk Bayreuth e.V. dazu entschlossen, eine Modulausbildung für Ehrenamtliche speziell in dem Bereich „Flucht und Asyl“ zu organisieren. Da manche Themen auch für Ehrenamtliche interessant sind, die nicht im Bereich „Flucht und Asyl“ tätig sind, steht auch dies für Sie offen.

Wir werden dabei finanziell und ideell unterstützt von der Adalbert-Raps-Stiftung und dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“.
Die Vortragsreihe ist kostenlos und offen für alle bereits ehrenamtlich Tätige, Interessierte und hauptamtlichen Kräfte.

In den Vorträgen werden Informationen, praxisnahe Tipps und Handwerkszeug zu verschiedenen Themenbereichen von Experten vermittelt.

Modul 1: „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“
mit Ibukun Koussemou
Wissenswertes über andere Kulturen und die Möglichkeit zwischen den Kulturen zu surfen
Wann? Freitag, 18.05.2018 um 17:00 Uhr
Wo? Caritashaus 1. OG, Bürgerreuther Straße 9, 95444 Bayreuth

Modul 2 „Rechte und Pflichten im Ehrenamt“
Mit Prof. Dr. Thomas Beyer
Wissenswertes über Haftung und Versicherung
Wann? Donnerstag, 14.06.2018 17:30 bis 19:00 Uhr
Wo?   RW21 Stadtbibliothek, Richard-Wagner-Straße 21, Bayreuth

 Modul 3 „Zugang zu Wohnraum“
mit Florian Sammet (hauptamtlicher Integrationslotse Wohnen)
Wissenswertes rund um das Thema Wohnungssuche und Grundlagenwissen als Mieter
Wann? Dienstag , 03.07.2018 18 bis 20 Uhr
Wo? Landratsamt Bayreuth Markgrafenallee 5, Bayreuth

  Modul 4 „Wege für Flüchtlinge in qualifizierte Beschäftigung“
mit Johanna Böhm (Bayer. Flüchtlingsrat)
Wissenswertes über Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt
Wann? Donnerstag, 12.07.2018 14 bis 19 Uhr
Wo? Ev. Bildungswerk Bayreuth e. V. Richard-Wagner-Straße 24, Bayreuth

Da aufgrund der Räumlichkeiten nur max. 30 Personen teilnehmen können wird um rechtzeitige Anmeldung (7 Tage vor Beginn) gebeten. Sie können sich für ein oder auch mehrere Module bei uns im Freiwilligen Zentrum anmelden – entweder telefonisch unter 0921 514116 (bitte auf AB sprechen) oder per Mail info@freiwilligen-zentrum-bayreuth.de

Natürlich erhalten Sie bei Teilnahme eine Teilnahmebestätigung von uns.

Weitere Module sind für den Herbst geplant – bisher steht ein Workshop „Konfliktlösungsstrategien in der ehrenamtlichen Tätigkeit“ (vrstl. Im Oktober) und ein weiterer „Blue Eyed“ (Diskriminierungserfahrung- vrstl. Im November). Die genauen Daten hierzu würde ich Ihnen nochmal zusenden.

Wir freuen uns darauf einige von Ihnen bei den Modulen begrüßen zu dürfen.