Rentenpunkte für das Ehrenamt – Tafel startet Petition

Viele Menschen engagieren sich bereits in Deutschland und das auch in den Tafeln. Jedoch fehlen wie in vielen anderen Bereichen helfende Hände. Die Tafeln müssen zum Teil sogar nun Leistungen kürzen, weil Freiwillige fehlen. Gesellschaftliche Veränderungen, fehlende Zeit auf Grund längerer Arbeitszeiten oder die Notwenigkeit, die eigene Rente aufbessern zu müssen sind mit ausschlaggebend für diese Entwicklung.

Um Ehrenamt attraktiv zu machen, Anerkennung zu zeigen und neue Freiwillige zu werben fordert nun der Vorsitzende der Tafel Deutschland Joch Brühl, dass Freiwillige, die sich nachweislich viele Jahre ehrenamtlich engagieren, zusätzliche Rentenpunkte hierfür erhalten.

Der Verband hat nun eine Petition angestoßen. Bis Oktober 2019 können sich Bürgerinnen und Bürger online eintragen und so das bürgerschaftliche Engagement stärken.

Mehr Informationen dazu hier.