Neue Leitung im Freiwilligen Zentrum Bayreuth

Unsere bisherige Leitung, Thea Marie Koch (rechts im Bild), verabschiedete sich diese Woche offiziell in den Mutterschutz. Als Vertretung in der Elternzeit ist nun Frau Theresa Mayer (links im Bild) als Verstärkung in unser Team gekommen.

Wir wünschen Thea Marie Koch alles Gute für die spannende Familienzeit.

Theresa Mayer freut sich auf die neue Tätigkeit und wird versuchen auch in allen Belangen weiter zu helfen.

 

 

Warum Ehrenamt? Gewinn für die Gesellschaft!

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zum Thema bürgerschaftliches Engagement haben wir uns umgehört, warum sich Menschen ehrenamtlich interessieren. Wir haben vier Freiwillige gefunden, die uns erzählt haben, warum sie sich engagieren.

Warum also Ehrenamt? Gewinn für die Gesellschaft!

„Ich engagiere mich im Bundesfreiwilligendienst und bin bei der Stadt Bayreuth im Asylbereich tätig. Ich bin freiwillig tätig, da hilfsbedürftige Menschen derzeit zu wenig Unterstützung bekommen und man selbst sich auch Hilfe in schwierigen Situationen erwartet. Darüber hinaus profitieren sowohl der Helfer, der Hilfsbedürftige als auch die ganze Gesellschaft von ehrenamtlichen Engagement.“ (Leon, Bundesfreiwilligendienst)

Interview zum FSSJ

Am 26. Oktober fand im Freiwilligen Zentrum Bayreuth ein Interview durch Herrn Norbert Heimbeck (Nordbayerischer Kurier) mit Jasmin Schadeberg, einer Absolventin des Freiwilligen Sozialen Schuljahres und Mitarbeitern des FWZ statt. Dabei kamen viele wichtige und interessante Themen rund um das FSSJ zur Sprache.

Besonders Jasmin, die ihren Einsatz an 3 verschiedenen Einsatzorten erbracht hatte, lieferte dabei wichtige Beiträge, hat uns alle durch ihre offene und kompetente Art beeindruckt und sich als wertvolle Botschafterin für dieses Projekt erwiesen.

Der Artikel zum Interview erschien am 02. November 2017 unter der Schlagzeile

Schüler als Freunde und Helfer

im Regionalteil der Zeitung auf Seite 17. Dieser ist auch als E-Paper erhältlich.

Warum Ehrenamt? Um zu Helfen!

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zum Thema bürgerschaftliches Engagement haben wir uns umgehört, warum sich Menschen ehrenamtlich interessieren. Wir haben vier Freiwillige gefunden, die uns erzählt haben, warum sie sich engagieren.

Warum also Ehrenamt? Um zu Helfen!

„Ich engagiere mich in der Flüchtlingshilfe, weil ich den Menschen helfen möchte, sich in Deutschland eine Zukunft aufzubauen. Jeder soll die Chance haben, Teil unserer Gesellschaft zu sein und sich hier zu Hause zu fühlen. Deswegen möchte ich für die Menschen da sein und gute und schlechte Zeiten mit ihnen teilen und sie aufzufangen.“ (Sarah, Bunt statt Braun)

„Du und Dein Verein“

Noch bis zum 07. November gibt es die Chance, am Förderprogramm „Du und Dein Verein“ der ING-DiBa teilzunehmen. Jeder gemeinnützige Verein kann sich darauf bewerben, 1.000 Euro für die Vereinskasse zu erhalten. Dazu kann unter www.ing-diba.de/verein der eigene Verein vorgestellt werden. Dann startet die Abstimmung: Die 1.000 Vereine, die in den fünf verschiedenen Größenkategorien bis zum 7. November die meisten Stimmen einsammeln, erhalten jeweils eine Förderung von 1.000 Euro.

Mehr Informationen unter: https://www.ing-diba.de/ueber-uns/aktionen/

 

Warum Ehrenamt? Aus Gemeinschaftsgefühl!

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zum Thema bürgerschaftliches Engagement haben wir uns umgehört, warum sich Menschen ehrenamtlich interessieren. Wir haben vier Freiwillige gefunden, die uns erzählt haben, warum sie sich engagieren.

Warum also Ehrenamt? Aus Gemeinschaftsgefühl!

„Ich bin Chrissi und ich engagiere mich seit über vier Jahren ehrenamtlich für die Pfadfinder der DPSG Stamm Hl. Kreuz. Ich leite wöchentliche eine Gruppenstunde, begleite Zeltlager, Hüttenlager und andere Aktionen und bin außerdem seit drei Jahren im Vorstand tätig. Ich hätte damals nie gedacht, dass ich einmal so für die Pfadfinderei schwärmen würde. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen macht mir unglaublich viel Spaß. Nirgendwo sonst habe ich eine so tolle Gemeinschaft erlebt und ich bin froh, dass ich dieses Gefühl so vielen Kindern und Jugendlichen mit auf den Weg geben kann.“ (Chrissi, Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg)

 

Mach‘ was draus!

„Mach `was draus!“, so das Motto der diesjährigen bundesweiten CHILDREN Jugend hilft! Förderung. Ab 15. Oktober 2017 können sich engagierte Kinder und Jugendliche von sechs bis 21 Jahren online mit ihren sozialen Projekten für bis zu 2.500€ bewerben und am bundesweiten Engagementwettbewerb teilnehmen.

Children for a better World e.V. (kurz: CHILDREN) ist eine spendenfinanzierte Kinderhilfsorganisation mit Sitz in München. Die Organisation wurde 1994 von Gabriele Quandt und Dr. Florian Langenscheidt gegründet und verfolgt zwei Anliegen: In deutschen Brennpunkt-Stadtteilen setzt sich CHILDREN gegen die Folgen von Kinderarmut ein. Zudem fördert CHILDREN engagierte Kinder und Jugendliche, die mit ihren eigenen Projekten Menschen in Armut, Krankheit und Not unterstützen.

Mehr Infos zu der Fördermöglichkeit gibt es hier.

Warum Ehrenamt? Für eine lebendige Zivilgesellschaft!

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zum Thema bürgerschaftliches Engagement haben wir uns umgehört, warum sich Menschen ehrenamtlich interessieren. Wir haben vier Freiwillige gefunden, die uns erzählt haben, warum sie sich engagieren.

Warum also Ehrenamt? Für eine lebendige Zivilgesellschaft!

„Ich bin Student an der Uni Bayreuth und engagiere mich im Projekt aufeintreffenmit.de. Ehrenamt ist für mich ein positives Lebensgefühl. Ich fühle mich als Teil einer offenen und freundlichen Gesellschaft, von der ich persönlich sehr profitiert habe.  Gerade in Zeiten, in denen an sicher geglaubten Werten gerüttelt wird, ist es umso wichtiger, für eine lebendige Zivilgesellschaft einzustehen.“ (Moritz, aufeintreffenmit.de)